Erste Meistertitel für den KCRo

Bei guten Wasserbedingungen aber kalten Temperaturen starteten die Regatta-Kanuten in die neue Saison. Auf dem Rhein bei Schaffhausen wurden die Schweizer-Langstrecken-Meisterschaften auf einem Rundkurs ausgetragen. Zwei Runden oder 7,5 km mussten zurückgelegt werden. Die vier Athleten und zwei Athletinnen gehörten dabei mit zu den Schnellsten. Im Kajak-Einer der U-18 siegte Maurus Züllig, und Peter Müller wurde achter, Cyrill Pfister das erste Jahr bei der Elite belegte Rang sieben. Im Zweier gab es für Maurus Züllig zusammen mit Silvan Diethelm einen feinen zweiten Platz. Beim Massenstart kam es zu teils schwierigen Situationen und führten zu Defekten und Aufgaben. Opfer davon wurden Silvan Diethelm im Einer sowie der Zweier Pfister/Müller. Malin Fäh und Ladina Amherd siegten sowohl im Einer bei den U-14 respektive bei den U16 wie auch zusammen im Zweier. Damit erreichte der KCRo bereits vier Meistertitel in der noch jungen Saison.

Foto: Theo Züllig / Text: Peter Gubser

Kanu-Club erweitert Bootshaus

Lukas Bolliger und Andi Diethelm, der Präsident des KCRo und der Projektleiter, präsentieren das Projekt zur Erweiterung des Bootshauses.

An seiner Jahresversammlung beschloss der Kanu-Club Romanshorn, sein Bootshaus für 566‘000 Franken zu sanieren und erweitern. In den letzten Jahren haben regelmässig Jugendliche den Zugang zum Kanu-Rennsport gefunden. Ein beinahe reiner „Männersport“ wurde zu einem Sport für viele Jungen und Mädchen. Das hat Auswirkungen auf die Infrastruktur. Es ist mehr Platz nötig für Bootsmaterial im … Weiterlesen