Erfolgreiche Schweizermeisterschaft der Kanuten

Erfolgreiche Schweizermeisterschaft der Kanuten

An den Schweizermeisterschaften in Romanshorn erkämpften sich die einheimischen Athleten 37 Medaillenplätze.

Rund 150 Athleten aus der ganzen Schweiz kamen am Wochenende an den Bodensee und paddelten um 43 Meistertitel. Bei nasskalten aber fairen und flachen Bedingungen konnten alle Rennläufe durchgeführt werden, obschon am Samstag der Wettkampf wegen aufkommenden Windes unterbrochen werden musste. Ein Highlight, der 100m Amriville-Sprint, musste ebenfalls auf den folgenden Tag verschoben werden.

SM 2019 Rangliste Samstag SM 2019 Rangliste SonntagAmriville Sprint Rangliste Finallauf

Die Athleten aus Romanshorn zeigten durchs ganze Band gute Leistungen und konnten fast einen Drittel der Meistertitel für sich einfahren. Über 200m bei den Damen-Elite, zeigte Ronja Bühler ihr Können und gewann die Silbermedaille. Im Kajak-Vierer konnte sich der Frauenvierer mit Bühler/Breitenbach/Anthenien/Züllig den Sieg über 200m wie auch 500m sichern. Im Zweier erreichte die Besetzung Bühler/Züllig den zweiten Rang über 500m. Bei Junioren zeigte Kilian Mayer über 200m ebenfalls eine starke Leistung und wurde Zweiter.

Bei den Jugendfahrern gewann Maurus Züllig im Einer über 1000m, Cyril Pfister wurde Dritter und zusammen im Zweier erreichten Sie den zweiten Rang. Über 500m sicherte sich Silvan Diethelm die Silber Medaille und Züllig wurde dritter. Im Vierer gewannen Sie ebenfalls über 500m

Maria Leistner dominierte bei den Schülerinnen. Nur über die Langstrecke musste Sie sich von Ihrer stärksten Konkurrentin Muriel Dörsing geschlagen geben. Im Einer und in den Mannschaftsbooten mit Jana Fäh, Ladina Amherd und Malin Fäh gewann Sie ebenfalls alle anderen Meistertitel.

In der Kategorie Benjamin, welche mit Flachbodenbooten über 500 und 2000m um den Sieg paddelten erreichte Noah Posch zweimal den tollen zweiten Rang. Samira Stierle und Malin Fäh gewannen den Zweier bei den weiblichen Benjamin.

Bei den Jüngsten, der Kategorie Kids, gewann Sebastian Bachmann den Einer über 500m. Bei den Senioren rundete Martin Fäh die Bilanz noch mit einer weiteren Goldmedaille über 200m ab.

Sportchef Matthias Bolliger zeigte sich erfreut über die Resultate, das Sommertraining und Wettkampfvorbereitungen haben gefruchtet, nun gilt es nochmals einen Feinschliff für die Internationale Regatta Rapperswil vorzunehmen, welche in zwei Wochen stattfindet.

Ebenfalls eine positive Bilanz kann OK-Präsident Thomas Schönholzer ziehen, rund 65 Helfer des Kanu-Clubs waren über das Wochenende im Einsatz und ermöglichten einen reibungslosen Ablauf.